UE Boom: Einmal Sound zum Mitnehmen bitte!

Im Sommer mit Freunden im Park die Sonne genießen – gute Musik darf da natürlich nicht fehlen. Zu diesem Zweck gibt es unzählige mobile Lautsprecher in allen Größen und Preisklassen. Ende Mai wurde die UE Boom vorgestellt, ein kleiner Bluetooth-Lautsprecher mit durchdachtem Design und herausragendem Sound, den ich getestet habe.

Hinweis: Logitech Österreich hat mir die UE Boom einige Zeit als Testgerät zur Verfügung gestellt. Danke!

Die kompakte UE Boom dürfte in fast jede Tasche passen.

Die kompakte UE Boom dürfte in fast jede Tasche passen.

Sound

Ein wichtiges Merkmal eines Lautsprechers ist die Wiedergabequalität. In der UE Boom befinden sich zwei aktive Lautsprecher, sowie zwei passive Membrane, die für besseren Klang vor allem im Bassbereich sorgen. Dabei sind die Elemente so angeordnet, dass die Musik in alle Richtungen abgestrahlt wird. Generell bin ich überrascht, wie viel Sound aus diesem doch recht kleinen Lautsprecher kommt – mit voller Lautstärke kann man problemlos eine Gartenparty angemessen beschallen. Bei den Bässen kann auch die UE Boom keine Wunder vollbringen. Wer tiefen, vollen Bass will, wird um entsprechend größere Boxen nicht herum kommen. Allerdings handelt es sich um einen mobilen Lautsprecher, wo Faktoren wie Gewicht, Größe und Akkulaufzeit eine Rolle spielen. Die UE Boom schafft es hier, trotz der kompakten Maße beeindruckende Bässe hervorzubringen. Die Mitten und Höhen werden erwartungsgemäß gut wiedergegeben, auch wenn ich finde, dass bei sehr hohen Lautstärken die Höhen etwas überbetont werden. Zusammengefasst finde ich den Sound für einen mobilen, kompakten Lautsprecher herausragend gut – auch andere, die Musik mit der UE Boom mithören durften, waren überrascht, was diese kleine Box an Sound hervorzaubert.

Weniger ist manchmal mehr. So auch beim Design der UE Boom.

Weniger ist manchmal mehr. So auch beim Design der UE Boom.

Hardware

Mit einer Höhe von 18cm, einem Durchmesser von 6,5cm und einem Gewicht von 538g ist die UE Boom perfekt geeignet, um sie „schnell mal“ mitzunehmen. Dabei beeindruckt die Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden, die auch im praktischen Gebrauch realistisch ist. Selbst wenn der Akku leer sein sollte, ist das Gerät bereits nach rund 3,5 Stunden wieder voll aufgeladen. Für den mobilen Einsatz dürfte sich die IPX4 Zertifizierung der UE Boom als praktisch erweisen, wodurch ihr Spritzwasser nichts anhaben kann.

Auch visuell macht das Gadget mit dem minimalistischen Design einiges her. Die Ober- und Unterseiten sind mit einem Kunststoffstreifen verbunden, während der restliche Lautsprecher von einem Textilmaterial bedeckt ist. Dabei hat man die Wahl zwischen sechs verschiedenen Farbkombinationen von Kunststoff und Textil. Von Schwarz über Blau und Pink bis hin zu Weiß dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Als Bedienelemente stehen einem lediglich vier Tasten zur Verfügung: Der Ein- und Ausschalter, eine Taste zur Herstellung der Verbindung über Bluetooth, sowie eine Lauter- und Leiser-Taste. Als nettes Feature wird der Akkustand der UE Boom beim gleichzeitigen Drücken der Lauter- und Leiser-Taste angesagt. Auf der Unterseite ist zusätzlich ein kleiner D-Ring angebracht, mit dem der Lautsprecher beispielsweise am Balkon aufgehängt werden kann. Dieser Ring kann auch herausgeschraubt werden, wodurch das Gerät auf einem Stativ befestigt werden kann.

Zum Verbinden mit Abspielgeräten verfügt der Lautsprecher einerseits über eine 3,5mm Klinkenbuchse, andererseits kann die Box auch per Bluetooth Musik wiedergeben. Dabei kann die Verbindung mit Android Smartphones über NFC hergestellt werden, andere Geräte müssen dies manuell über die Bluetooth-Gerätesuche erledigen. Insgesamt kann sich die UE Boom bis zu acht Bluetooth Geräte merken, bei denen die Verbindung anschließend automatisch hergestellt wird. Auch Telefongespräche können dann über die UE Boom geführt werden, wobei diese als Freisprecheinrichtung dient. Für Android und iOS Smartphones steht außerdem eine Konfigurations-App zur Verfügung. Mit dieser kann der UE Boom ein Name gegeben, die Sprache für die Akkuansage eingestellt, sowie die Klangwiedergabe (für kleine Räume oder zur Stimmwiedergabe) angepasst werden. Außerdem ist es damit möglich, zwei UE Booms gleichzeitig zur Musikwiedergabe zu verwenden. Dabei besteht auch die Möglichkeit, die linke und rechte Audiospur auf die beiden Geräte aufzuteilen.

 

Fazit

Wer einen mobilen Bluetooth Lautsprecher sucht, macht mit der UE Boom sicher nichts falsch. Der Sound ist für die kompakten Maße außergewöhnlich gut und das minimalistische Design ist definitiv ein Hingucker. Auch die Tatsache, dass der Lautsprecher spritzwassergeschützt ist und der Akku bis zu 15 Stunden durchhält macht sie zu einem guten Begleiter – allerdings muss man für diese Features auch stolze 200€ bezahlen, was für einen mobilen Bluetooth Lautsprecher doch recht viel ist. Eine weitere Meinung zur UE Boom gibt’s auf Fabians Blog.

 

 
6
I like!
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar