Silvester in Prag, Tag 1: Ahoj, Praha!

Letztes Jahr habe ich mir vorgenommen jedes Silvester – sofern möglich – in einer anderen, neuen Stadt zu verbringen. Den Start machte damals Berlin, wo ich eine ziemlich coole Zeit hatte – dieses Jahr sollte es Prag sein. Heute: Aufstehen, Frühstücken, Packen, Aufbrechen. Kurz vor 8 Uhr war ich dann schließlich beim Vienna International Busterminal, wo die Fahrt mit dem Westbus starten sollte. Entschieden habe ich mich für eine Busreise hauptsächlich wegen des geringen Preises – die Reisezeit von vier Stunden ist außerdem auch erträglich. Im Bus hatte ich einen Platz oben in der zweiten Reihe, wodurch ich einen ziemlich coolen Ausblick hatte. Mit guter Musik verging die Zeit wie im Flug, so kam ich dann auch 15 Minuten früher als geplant im ÚAN Florenc in Prag an. Von dort ging es erstmal in die Metro – nach zwei mal Umsteigen bin ich schließlich bei unserer Unterkunft angekommen.

Abfahrt vom Busterminal in Wien.

Abfahrt vom Busterminal in Wien.

Ankunft in Prag.

Ankunft in Prag.

Ab in die Metro.

Ab in die Metro.

Warten auf den Bus.

Warten auf den Bus.

Nice room is being nice.

Nice room is being nice.

Aus dem Dachfenster geschaut.

Aus dem Dachfenster geschaut.

Den restlichen Tag haben wir noch ein wenig die Umgebung erkundet – jetzt werden wir uns das Prager Nachtleben mal ansehen. 🙂

 

 
0
I like!

Kommentar verfassen