Logitech Z600 Bluetooth Lautsprecher im Test

Die wenigsten Menschen geben sich mit dem Klang der eingebauten Lautsprecher ihrer Laptops bzw. PCs zufrieden. Diese sind meist sehr höhenbetont – Bass sucht man vergeblich. Die Z600 Bluetooth Speaker sind Stereo Lautsprecher mit gutem Klang, die auch optisch einiges hergeben und das Verwenden mehrerer Musikquellen sehr einfach machen.

Logitech hat mir die Z600 Bluetooth Speaker einige Zeit als Testgerät zur Verfügung gestellt. Danke!
Logitech Z600 Bluetooth Speaker.

Sound

Jeweils drei Lautsprecher sind in den doch recht kompakten Speakern verbaut, um das hörbare Frequenzspektrum angemessen abzudecken. Leider lässt sich seitens Logitech keine Angabe über den genauen Frequenzbereich finden, den die Z600 wiedergeben kann. Da die Boxen nicht durch einen zusätzlichen Subwoofer unterstützt werden, darf man im Bassbereich keine Wunder erwarten. Dieser ist für die kleinen Lautsprecher zwar durchaus gut, richtig tiefe Bässe gehen aber auch hier verloren. Andererseits sind die Z600 eher für Leute gedacht, die guten Sound, ein schickes Äußeres und Bequemlichkeit durch Bluetooth vereint wissen wollen. Wer auf satte Niedrigfrequenzen nicht verzichten will, wird sich von daher sowieso um entsprechend größer dimensionierte Lautsprecher umsehen. Die Mitten werden erwartungsgemäß gut wiedergegeben, während die Höhen stellenweise etwas überbetont wirken. Da bei den Logitech Z600 die Basslautsprecher direkt an der Unterseite verbaut sind, werden die Vibrationen bei hohen Lautstärken recht stark an die Auflagefläche weitergegeben – ein Nachteil gegenüber einem eigenen Subwoofer.
Logitech Z600 Bluetooth Speaker.

Hardware

Dank Bluetooth benötigen die an Kühltürme erinnernden Logitech Z600 nur ein (flaches) Kabel für die Stromversorgung. Bis zu drei A2DP fähige Bluetooth-Devices können sich anschließend zu den Lautsprechern verbinden und Musik wiedergeben. Dadurch fällt auch ein umständliches Umstecken beim Wechsel der Wiedergabequelle weg. Wer die Boxen aber beispielsweise an einem Stand-PC betreibt, kann diesen auch per 3,5mm-Klinkeneingang anschließen. Dabei gewinnt man wohl auch noch ein kleines bisschen an Klangqualität – schließlich wird die Musik bei der Bluetooth-Übertragung komprimiert. Insgesamt lassen sich so vier Geräte mit den Lautsprechern verbinden. Sollte der eigene PC kein Bluetooth-Modul integriert haben, ist ein USB-Sender/Empfänger inkludiert, sodass man auch hier in den Genuss von kabelloser Musikwiedergabe kommt. Gesteuert werden die Z600 durch Bedienelemente auf einem der beiden Lautsprecher. Die Lautstärke kann dabei durch kreisrunde Bewegungen an der Oberseite mittels Touch-Bedienung geändert werden – ähnlich den älteren iPods. Das funktioniert prinzipiell zwar gut, allerdings ist diese Art der Regelung für kleinere Lautstärkeänderungen nicht so geeignet, wie ein mechanischer Drehknopf. Auf der Hinterseite befindet sich der Ein-/Ausschalter, der Bluetooth-Pairing Knopf, sowie der 3,5mm Klinkeneingang.
Logitech Z600 Bluetooth Speaker.

Fazit

Die in weiß und purpur verfügbaren Z600 Bluetooth Speaker sind perfekt geeignet für designbewusste Menschen, die auf guten Klang nicht verzichten möchten. Wie oben bereits erwähnt, kommen die Boxen in der Basswiedergabe aber natürlich nicht an Systeme mit eigenem Subwoofer heran. Beim Preis von derzeit rund 135€ muss man daher abwägen, ob Design und Bequemlichkeit durch Bluetooth-Musikwiedergabe den fehlenden Subwoofer wettmachen.

 

 
15
I like!
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar