Was habe ich eigentlich heute vor einem Jahr gemacht?

Weißt du noch, was du Ende Februar letzten Jahres so gemacht hast? Manche Menschen führen Tagebücher, um sich später erinnern zu können, was sie an bestimmten Tagen denn so getrieben haben. Ich mache das nicht. Mir fehlt die Motivation, mich jeden Tag hinzusetzen und ein paar Sätze über das Geschehene zu schreiben. Was ich aber täglich verwende ist foursquare – der Dienst, bei dem man sich bei gerade besuchten Orten einchecken kann. Prinzipiell sind dort also zumindest die Informationen verfügbar, welche Orte ich an vergangenen Tagen besuchte habe. Besser als gar nichts. foursquare bietet außerdem die Möglichkeit, die gesamte Checkin History als .ics-File zu exportieren, die dann in den eigenen Kalender eingebunden werden kann.

Die foursquare Feeds in verschiedenen Formaten.

Wenn du – wie ich – Google Calendar benutzt, musst du nur auf den GCAL-Link klicken, damit deine vergangenen Checkins in den Kalender importiert werden. Du kannst nun schnell und unkompliziert nachsehen, was du letzten Sommer gemacht hast. Ich war beispielsweise in Stockholm:

Die foursquare Checkin History im Google Calendar.

Die foursquare Checkins können einen detaillierten Tagebucheintrag zwar nicht ersetzen, die Möglichkeit nachzusehen wo ich in diesem Moment vor ein oder zwei Jahren war finde ich aber trotzdem interessant. Ganz ausgeblendet wird hier natürlich der Datenschutzaspekt – schließlich weiß auch foursquare welche Orte du letzten Sommer besucht hast. Allerdings kannst du die Checkin History ohnehin nur anzeigen lassen, wenn du foursquare bereits benutzt und in dem Fall sollte dir diese Tatsache auch bewusst sein. Neu hinzu kommt jedoch, dass bei Verwendung des Google Calenders auch Google Zugriff auf deine Checkin-Informationen hat.

 

 
2
I like!
Kommentare

Schreibe einen Kommentar