Tokyo, Tag 1 und 2: Ankunft, Miraikan und Tokyo City View

Am 7. Juli ging’s los Richtung Japan. Erstmal nach Tokyo, wo wir eine Woche bleiben, bevor es weiter nach Kyoto geht. Die ersten zwei Tage haben wir uns vom Jetlag erholt, zwei Museen besucht und ein wenig die Umgebung (und Restaurants) erkundet.

Abflug vom Flughafen Wien.

Abflug vom Flughafen Wien.

Elf Stunden später und mit wenig Schlaf angekommen am Flughafen Narita.

Elf Stunden später und mit wenig Schlaf angekommen am Flughafen Narita.

Danach erstmal Essen mit Aussicht.

Danach erstmal Essen mit Aussicht.

Grau-grün. Auf dem Weg ins Miraikan.

Grau-grün. Auf dem Weg ins Miraikan.

Das Miraikan von außen.

Das Miraikan von außen.

Drinnen ging’s erstmal in die Sonderausstellung zum Thema Toiletten.

Drinnen ging’s erstmal in die Sonderausstellung zum Thema Toiletten.

Wenn Toiletten sprechen könnten … ;)

Wenn Toiletten sprechen könnten … 😉

Mit einem passenden Hut konnte man in ein riesiges Klo hineinrutschen.

Mit einem passenden Hut konnte man in ein riesiges Klo hineinrutschen.

Zum Abschluss noch ein Song vom Toiletten-Chor.

Zum Abschluss noch ein Song vom Toiletten-Chor.

In der permanenten Ausstellung des Miraikan gab es unter anderem Androiden zu sehen …

In der permanenten Ausstellung des Miraikan gab es unter anderem Androiden zu sehen …

… die irgendwie ein bisschen creepy waren.

… die irgendwie ein bisschen creepy waren.

Die große Bildschirm-Weltkugel im Miraikan.

Die große Bildschirm-Weltkugel im Miraikan.

Weiter ging’s zum Mori Art Museum im Tokyo City View Gebäude.

Weiter ging’s zum Mori Art Museum im Tokyo City View Gebäude.

Im Observation Deck auf Stock 52 …

Im Observation Deck auf Stock 52 …

… gab es eine grandiose Aussicht …

… gab es eine grandiose Aussicht …

… rund um Tokyo.

… rund um Tokyo.

Anschließend ging’s ein Stockwerk weiter rauf zum Mori Art Museum, bei dem großartige Fotografien und Videos ausgestellt sind.

 

 
7
I like!

Schreibe einen Kommentar